Paulus schreibt an die Gemeinde in Philippi. Dort gibt es pensionierte römische Offiziere mit vielen Vorrechten (Privilegien) und ihnen untergeordnete Sklaven ohne eigene Rechte. Und sie alle sind Christen geworden.
Paulus erinnert die Gemeinde an einen anscheinend bekannten und verbreiteten Hymnus, d.h. ein Lied, das immer wieder gesungen wurde.
Er sagt, nehmt Euch doch Christus zum Vorbild, der wie es im Hymnus heisst, wie Gott war, aber auf dieses Vorrecht verzichtete, Mensch wurde, Sklave wurde, wie ein Verbrecher umgebracht wurde, damit alle, auch die Nichtprivilegierten mit ihm in Gott eins werden.
Deshalb müssen alle, lebendig oder tot, bekennen: Jesus Christus ist der Herr!
 
Was wäre, wenn alle nach ihren Fähigkeiten auf ihre Vorrechte verzichten würden: z.B.